Kunstwerk des Monats Dezember 2021

Hinweis-Zeichen

Mitteilungen, Hinweise, Befehle, Verbote oder Gebote bedienen sich einer verknappten Runen, Hieroglyphen, Piktogramme geben visuelle Hinweise in symbolhafter Schrift; sie bilden eine Sprache der Zeichen.

Das Kunstwerk des Monats Dezember zeigt sich in meiner Zeichen-Sprache für 2021 symbolhaft im Dreier-Pack.

PE72 – STOP 65/114 cm | PE73 – ATTENTION 65/114 cm | PE74 – GO 65/114 cm

Neue Konstruktionsüberlegungen erlauben außerdem, den schwarz lackierten „Verschnitt“ des jeweiligen Hauptwerkes zu einem ergänzenden Nebenwerk mit anderen Sichtweisen zusammenzufügen.

PE75 – STOP / short 65/86 cm | PE76 – ATTENTION / short 65/86 cm | PE77 – GO / short 65/86 cm

Dank der spielerischen Anwendung meines eigenen mathematischen Regelwerks Modulor 66 sind die Proportionen und Maßketten nämlich erfreulich kompatibel und ermöglichen so, dieses konstruktive Weiterdenken anzuwenden.

Ausstellung in Osnabrück

Hommage an Friedrich Vordemberge-Gildewart
Vernissage: 12.09.2021 – 14.30 Uhr

Ort: Vordemberge-Gildewart-Platz in Osnabrück

Anlässlich des Festaktes zur Freischaltung der Webseite der VG-Initiative durch Dr. Siegfried Hoffmann.
Prof. Raimund A. Beckmann, Künstler und Architekt historischer Plätze in Osnabrück zeigt auf einem anschließenden Kulturgang Skulpturen und Wandwerke an fünf Stationen: Rathaus, Dom und Theater, sowie am Haarmannsbrunnen und am Berliner Carré. – Zugleich begründet er seine Platzgestaltungen.
Musikalische Wegführung durch Maik Krahl / Solotrompete
Veranstalter : VG-Initiative, Große Gildewart 27, Osnabrück

Weitere Informationen…

Kunstwerk des Monats August 2021

PE66 – Sprengkraft – 151 / 86 cm (Atelierfoto bei Kunstlicht)

Sprengkräfte, die das Blau des Himmels zerreißen und das Grün der Erde aufbrechen…

– ein Szenario, das mir erschien, als ich zum wiederholten Male Pablo Picassos Großgemälde Guernica angesehen hatte.

Schwarz-Weiss hat er als monochrome Farben des Tode, der Todesangst, und Todesschreie gewählt, obwohl er in seinen Vorstudien zunächst auch farbig gedacht hatte, dann aber – eingedenk der Katastrophe – zum Auslöschen der Farben übergegangen ist.

Mein Wandwerk hat noch die Farben des Lebens – in den Sekunden der Vernichtung, in den Sekunden vor dem Drama ihrer Auswirkungen in seiner Darstellung.

Kunstwerk des Monats Mai 2021

PE-P01 – Fe-Blaue-Blüte – 86 / 86 cm

Beckmanns PlattEtuede des Monats Mai ist sein erstes Wand-Werk, das sich plastisch aus der Wandebene heraus formt und dadurch – je nach Betrachtungswinkel – in der Form und in den Farbwerten verändert. Unterschiedliche Reflektion, Licht und Schatten bereichern und bewirken diese Erscheinung.

Kunstwerk des Monats April 2021

Ein bildliches Zeichen nach meiner Proportionslehre sollte einfach, klar und ausdrucksstark sein.

PE 63 – Lichtzeichen – 65 / 114 cm

Mit diesem jüngsten Ergebnis meiner PlattEtueden, als Kunstwerk des Monats April, bin ich deshalb gern zufrieden – enthält es doch alle ablesbaren Proportionen meines Regelwerkes vom Quadrat über die Rechtecke unterschiedlicher Streckung bis zu den rechtwinkligen Dreiecken, deren Geheimnisse bereits Pythagoras fasziniert haben.
Ein aufsteigender Streifen Helligkeit variiert die Farbvorgaben innerhalb der konstruktiven Struktur und bestimmt so die Dramaturgie des Wandwerkes.

Kunstwerk des Monats März 2021

PE60 – Azulejo Frühlingsblau – 86 / 86

Dies ist kein Azulejo, das Werk heißt nur so. – Es ist meine Erinnerung an eine Begegnung mit Nachfahren portugiesischer Einwanderer in Olinda / Recife (1996), die ein Stück arabisches Kulturerbe aus Portugal nach Brasilien mitgebracht hatten.

(Von den Mauren waren die rein ornamentalen Fayencen als Vorbilder der blauen Azulejos im 8. Jahrhundert über Marokko nach Portugal und Spanien importiert worden.)

Im Rückblick hat mich wohl ein Silberwölkchen zwischen Himmel- und Meeresbläue am Horizont von Recife bei der Farbgebung nachhaltig inspiriert.

Kunstwerk des Monats Februar 2021

PE57A – Schraffur Kompatibel (extrovertiert ) – Doppelwerk, 2 x 65/86 cm
PE57 – Kompatibel – introvertiert – Doppelwerk 2 x 65/86 cm – 22. 01. 2021

Das 4-deutige Kunstwerk des Monats Februar zeigt in den – von Tafel zu Tafel miteinander korrespondierenden – Farb- und Flächen-Strukturen die Kompatibilität der Proportionen und erlaubt, das Doppel-Werk entweder geöffnet oder geschlossen zu kombinieren. Geschaffen im Monat des Janus, dem Gott des Anfangs und des Endes, der Ein- und Ausgänge, der Türen und der Tore.

Das Kunstwerk zum Jahreswechsel

PE50 – Silvester 20/21 – 86 / 86 cm

Statt Böller und Raketen
ein still strahlendes Funkeln als Hoffnungsschimmer für 2021

Um einen exzentrisch rotierenden Mittelpunkt kreisen größere Quadrate im Liniennetz meines Regelwerks für Proportionen: a/b = b/c = c/a+b. Ihre Abmessungen sind auf dem Bildrand als Start- und Endpunkte der Linien für die Konstruktion festgelegt.
Sie stehen untereinander im gleichen Verhältnis wie die „Plastische Zahl“ (1,324707…) im Maßsystem der Proportionsstudien von Dom Hans van der Laan, (niederländischer Benediktinermönch und Architekt, 1904 – 1991).

Das Kunstwerk des Monats Dezember

Eigentlich sollte das Wandwerk nur werden :
Ein roter Fleck im Netz der Konstruktionslinien meiner Proportionslehre. Doch – nebeneinandergestellt – gerieten beide Studien plötzlich zum Menetekel an der Wand meiner Werke:
Was wird nun sein am 7. deZember?